motivation  & bildungsziele

Storytelling

in Social Media

Katrin Hünemörder @medialepfade

 

 

@deutschechorjugend

Tag 1

step 

01

step 

01

Storytelling auf

Social Media

 

step 

02

step 

03

step 

04

Tag 1

step 

01

step 

01

step 

02

visual storytelling
 

step 

03

step 

04

Tag 2

step 

01

step 

01

step 

02

step 

03

Formate und Inhalte

 

Content Planung

step 

04

Tag 2

step 

01

step 

01

step 

02

step 

03

step 

04

Community Management

 

rechtliche Grundlagen

motivation  & bildungsziele

 

 

Kriterien für gute Social Media Arbeit

 

@deutschechorjugend

motivation  & bildungsziele

Facebook

Instagram

Plattformübersicht

facebook

Inbegriff des "Sozialen Netzwerks": viele Funktionen, umfangreiche Profiloptionen  - gegründet 2004.

 

erfolgreichstes Social Network der Welt und eines der reichsten Internetunternehmen weltweit (Mark Zuckerberg)

 

fast zwei Milliarden aktive Nutzer*innen  weltweit - rund 350 Mrd. davon in Europa.

 

Facebooks Nutzerbasis löst sich auf: Nur noch sechs von zehn Deutschen ab 16 Jahren nutzen facebook

1

2

3

4

1

2

3

4

NGO's / Unternehmen können eine Seite auf FB betreiben - die Pflege passiert über persönliche Accounts

 

 

Beiträge mit Texten, Fotos, Links sowie Stories

Veranstaltungsankündigungen  sind besonders zentral  - es sind auch Livestreamings möglich.

Facebook bietet gemeinnützigen Organisationen die Möglichkeit  Spenden zu sammeln.

Plattformübersicht

Instagram

Was ist Instagram?

Für inklusive Pädagogik und Potentialentfaltung, 

 

1

Kostenlose Foto- und Videosharing Plattform

gegründet 2010, von Facebook 2012 für 1 Mrd. USD übernommen

2

3

ursprüngliche Idee: Feel good Medium, Fotoplattform für ästhetische Fotos, Reisefotos etc.

Nutzer*innen

  • Weltweit aktiv: über 1 Mrd. Menschen
  • in Deutschland: 21 Millionen
  • Hauptzielgruppe: 14 - 29jährige

scheinbar spontane, ungefilterte Inhalte, behind the scenes, Einblicke in sonst Unsichtbares

 

2

Widerspruch zu: Filter, Glitzerwelt, aufwändige Produktionen für “out of bed-style”

 

1

3

aber auch - Informationen, Kampagnen, inhaltliche Beiträge und Diskurs

 

Was geschieht auf Instagram?

 

Was für alle Kanäle gilt ...

 

Beitragsformate und ihre Bausteine

Guter Text/Ansprache

Links (kürzen)

visueller Anker (Foto, Sharepic/Texttafel/Video)

Hashtags

Mentions

 

 

1

3

4

2

5

Post/Beitrag/Tweet

Story: Mix aus Sharepics, Videosequenzen, Texttafeln

Veranstaltungshinweise

Video

Livestreaming

 

Texte - Beitrag, Kommentare, Bio ...

  • Falle mit der Tür ins Haus 🔑: Wecke die Aufmerksamkeit von Usern durch einen starken Einstieg ohne Vorgeplänkel.
  • Aber nur, wenn du etwas zu sagen hast.
  • Andernfalls fasse dich kurz!
  • ❤️Verwende Emojis und denke an den Call to Action.
  • Indem du Fragen stellst und Nutzer direkt ansprichst, förderst du Interaktion.

 

 

 

Bilder !!!!!

 

Kein Beitrag ohne Bild ...

Bilder verstärken den Effekt von Social Media Posts

Den großen Unterschied belegen Zahlen: Facebook-Posts mit Bildern erzeugen 2,3-mal so viele Interaktionen wie solche ohne Bild.
 

Auf Instagram kann ohnehin nur mit Bild gepostet werden.

 

Foto-Beiträge auf Insta erhielten 27% mehr Likes als permanente Videobeiträge auf Instagram

 

Es kommt auch auf die Qualität der Bilder an

 

  • Sharepics
  • dokumentarische Fotos
  • Menschen/Gesichter
  • Icons
  • Memes

 

Welche Bildformate gibt es?

 

  • Selber machen - Dokumentation von Veranstaltungen + Proben

 

  • Freie Bilder - offenen Lizenzen (Creative Commons, pixabay, pexels, flickr, ..)
     
  • Professionelle Fotos mit Fotograf*in

 

 

 

 

Wo bekomme ich gutes Bildmaterial her?

 

Bilder selber machen..

1

2

Bilder, die Emotionen wecken und
Geschichten erzählen - zur Interaktion motivieren

Farben, die zum
Branding  passen!

3

4

5

Licht + Schatten: Als Lichtquelle eignet sich natürliches +  als künstliches Licht - wichtig: nicht zu grell und keine Schatten

Goldener Schnitt + Goldenes Dreieck (Porträtfotografien)

 

Wenn kein Foto, dann eine Grafik..

1

2

Macht euren Inhalt visuell sichtbar

3

holt Menschen innerhalb von 3 Sekunden ab und macht klar, worum es in dem Post geht

  • sind eine zentrale Praxis auf Social Media
  •  bestehen entweder nur aus Text oder aus einem Text-Bild-Paar
  • können Zitate transportieren
  • können polemisch und verkürzend sein

 

 

Sharepics ...

  • über Videoclips lassen sich tolle Geschichten erzählen
  • keine aufwändige Produktion 
  • Story hat Feed auf Instagram in der Wichtigkeit abgelöst
  • Nahbarkeit, Insights aus eurer Welt

 

 

Bewegtbild ...

  • Social Media ist Interaktion
  • Ruft die Community auf
    • Link in Bio
    • Aufruf zum kommentieren
    • Umfrage
    • Weiterlesen
    • Mitmachen/unterstützen
    • ....

 

 

Call to Action ...

  • Schaut euch einen Kanal an (in 4-er Gruppen)
  • Überlegt, welche Kriterien dieser Kanal gut umsetzt
  • Überlegt, was auf dem Kanal zu sehen sein müsste, damit ihr ihn abonnieren würdet (gebt Tipps)

 

 

Jetzt seid ihr dran

Aufgabe

 

Storytelling

 "SCHREIBE KURZ - UND SIE WERDEN ES LESEN.
BERICHTE KLAR – UND SIE WERDEN ES VERSTEHEN. ARBEITE BILDHAFT – UND SIE WERDEN ES IM GEDÄCHTNIS BEHALTEN."

Storytelling

Nach Joseph Pulitzer

  • Warum storytelling?
  • Vertrauen aufbauen, nah sein
  • Geschichten aktivieren alle Sinne, lassen uns fühlen
  • Merkfähigkeit, Geschichten kreieren Szenen im Kopf
  • Einzigartigkeit

Storytelling

Was beinhaltet eine Geschichte normalerweise?

Held*in

Handlung

Herausforderung

Wandel

Typische Storytelling Elemente

1

3

4

2

Typische Storytelling Elemente

1

Held*in - jede gute Story braucht ihn oder sie!

Finde die Protagonist*in in deiner Geschichte, erzähle, was ihr oder ihm widerfahren ist

Typische Storytelling Elemente

2

Handlung

Eine Geschichte fängt immer irgendwo an, folgt ihrem Verlauf und endet an einem bestimmten Punkt, wie ein Roadtrip…

Typische Storytelling Elemente

3

Herausforderung - Probleme aller Art ...

Held*innen schlagen sich mit allen Arten von Drachen herum: mit ungerechten Verhältnissen, schrägen Meinungen + Leuten oder Bürokratiemonstern ….

Typische Storytelling Elemente

4

Der Wandel - Skills, Erfahrungen ...

 

Doch was Held*innen sich verdienen, ist Respekt, Aufmerksamkeit, Haltung und Anerkennung.….

Typische Storytelling Elemente

4

Der Wandel - Skills, Erfahrungen ...

 

Doch was Held*innen sich verdienen, ist Respekt, Aufmerksamkeit, Haltung und Anerkennung.….

Typische Storytelling Elemente

4

Der Wandel - Skills, Erfahrungen ...

 

Doch was Held*innen sich verdienen, ist Respekt, Aufmerksamkeit, Haltung und Anerkennung.….

Beispiel

  • Entwickelt zu viert eine kleine Geschichte 
  • Jede*r von euch darf mit einem kleinen Videobeitrag in der Geschichte vorkommen
  • Überlegt euch, was euer Video aussagen soll, wen ihr damit ansprechen wollt, was euer Call to action ist

 

 

Jetzt seid ihr dran

Aufgabe

 

motivation  & bildungsziele

Storytelling

in Social Media

Katrin Hünemörder @medialepfade

 

 

@deutschechorjugend

Tag 2

Tag 2

step 

01

step 

01

step 

02

step 

03

Formate und Inhalte

 

Content Planung

step 

04

  • Überlegt euch, was mögliche Inhalte für euren Kanal sein könnten (z.B. Vorstellung eines Chormitglieds)
  • Überlegt euch, in welchem Format sich dieser Inhalt gut darstellen ließe (schaut dazu auf die Formatsammlung von gestern)
  • Erstellt eine Liste mit 4-6 möglichen Inhalten für euren Chor-Account und matcht diese mit einem passenden Format

 

 

Jetzt seid ihr dran

Gruppenaufgabe 15´

 

Tipps für die Inhaltsfindung

1

Findet einen Aufhänger

Events, Jahres- oder Aktionstage eignen sich gut, um sich zu positionieren oder Haltung zu zeigen (z.B. ein Post zum Girls Day oder zum Tag des Hörens)

 

 

 

Tipps für die Inhaltsfindung

2

Wiederkehrende Formate

  • Stimm- oder Aufwärmübung
  • Tipps für das Überstehen der Pandemie
  • Chorsänger*in des Monats
  • persönliche Empfehlungen für Repertoire

...

 

 

 

Tipps für die Inhaltsfindung

3

Vorproduktion von Inhalten

  • Konzertmitschnitte in kleine Videosnippets aufteilen
  • Erstellung von Infografiken
  • Serien
    • 5 Gründe, warum singen gesund ist....
    • 5 Gründe, warum singen glücklich macht...

...

 

 

 

 

Wann posten?

 

Wann posten?

 

Social Media Redaktionssitzung

 

Modus: zweiwöchentlich

Ablauf

  • Moderation Datum:
  • Dokumentation Datum:
  • Community Management letzte zwei Woche
    • gab es problematische Kommentare?
    • Welche Posts hatten besonders viel Interaktion?
  • Community Management Zuständigkeit folgende Woche:
  • Contentplanung für die nächsten zwei Wochen 
    • Welche Inhalte an welchem Tag? Wer ist zuständig?
  • Zentrale Absprachen:
    • Post X/Zuständigkeit (für Nicht Anwesende)
    • Post Y/Zuständigkeit
  • Community Management Zuständigkeit nächste zwei Wochen

zentrale Absprachen:vergebene Tasks in Abwesenheit (bitte jeweils taggen):

 

Content Planer

www.later.com

www.planoly.com

 

Tools für Social Media Contenterstellung

www.canva.com

Online Design Tool mit diversen Templates für

Social Media

 

Memes

Bild + Text-Kombination, animierten Gifs oder Minivideos; tranportieren kurze prägnante Aussage und verbreiten sich oftmals rasant

 

In der Regel humoristisch, manchmal satirisch /gesellschaftskritisch

 

seit vielen Jahren als bedeutender Teil der Netzkultur nicht mehr wegzudenken.
 

Gute Gifs findet man hier: https://giphy.
Memes selberbauen geht hiermit https://imgflip.com/memegenerator

#

#

#

#

 

 

Jetzt seid ihr dran

Gruppenaufgabe 20´

 

 

Community Management

@ Beteiligte, befreundete Initiativen über Tags/Mentions einbinden

💖 Liken 👍

💬 Kommentare kommentieren und beantworten

💬 auf anderen Kanälen kommentieren

➡️ auf Inhalte von befreundeten Kanälen hinweisen

❓  Fragen stellen (im Post oder in Stories) - Community einbinden (frage die community, welche Informationen sie von dir erhalten möchten)

Darauf solltet ihr beim

Community Management achten ...

 

🦄 Regelmäßig Inhalte produzieren / posten (Algorithmen der Plattformen bedienen)
🦄 Kein Beitrag ohne Bild: Sharepics, dokumentarische Fotos, Gesichter, Icons, Memes, …
🦄 Vielfältige Inhalte /Formate entwickeln; etwa Abwechslung zwischen Kampagnen, Statement, Veranstaltungshinweisen, Umfragen …
🦄 Persönlichkeitsrechte (Bildrechte) + Urheberrechte beachten!
🦄 Geschichten erzählen, Gesichter, Orte und Aktionen zeigen
🦄 Mit der Community im Gespräch bleiben: Kommentieren, bedanken, zurück folgen, liken.
🦄 Abbildungen von Menschen möglichst vielfältig und divers halten.
🦄 Sprache bzw. Ansprache sollte möglichst inklusiv sein, also z.B. genderneutral.
🦄 Digitale Angebote sollten möglichst auf dem Smartphone funktionieren und nicht zwingend einen Computer voraussetzen.

 

Auf einen Blick:

 

Hashtags ...

Verschlagwortung von Themen zur Auffindbarkeit

 

 

Hilfreich für Kampagnen - auch plattformübergreifend (Twitter, Instagram und auch facebook entwickelt "Hashtagfreundlichkeit )

 

wichtiger als die Anzahl der # ist die Relevanz

 

#

#

#

 

Hashtags

#blm

 

#fridaysforfuture

 

#zusammensingenwirstärker

Hashtags auf Instagram

Tagsfinder - kostenloses Tool, um ähnliche und verwandte Hashtags zu finden  https://www.tagsfinder.com/de-de/


Ritetag - Hashtags finden und monitoren; Hashtagsuche kostenlos https://ritetag.com/?utm_source=RKAFF-4e040752


Talkwalker Social Search - Tracken von Hashtags, kostenlos https://www.talkwalker.com/de/social-media-search


Trendsmap - Welche Hashtags trenden gerade in welcher Region; erste Recherche kostenlos, detailliertere Daten kostenpflichtig

https://www.trendsmap.com/


Hashtags.org - Hintergrundinfos zur Entwicklung von Hashtags; Enzyklopädie und Wörterbuch sind kostenlos, weitere Pakete kostenpflichtig https://www.hashtags.org

  • Urheberrecht  - von wem stammt das Bild wo wird Urheber*in genannt?
  • Bildrechte - wenn Menschen (klar erkennbar/ Gesicht) abgebildet sind:  Einverständnis einholen!
  • CD/CI - Vorgaben / Kampagnen ...
  • ethische Fragen von Inszenierungen - was wollen wir zeigen?

 

Was muss ich noch beachten?

THE END

Thank you!(TITLE)

@medialepfade (Instagram)
@medialepfade (Twitter)

@medialepfade (YouTube)

@medialepfade (Facebook)

medialepfade.org

 

Storytelling auf Social Media - Singfluencer

By mediale pfade

Storytelling auf Social Media - Singfluencer

Kriterien, Storytelling, Formate und Community Management

  • 186
Loading comments...

More from mediale pfade