Prävention von

(Online-)Radikalisierung

 

11.05.23; Referent*Innen: Serkan Ünsal, Lara Niederberger

Träger und Projekt

Wer ist AntiAnti?

Als Verein für Medienbildung entwickelt medialepfade.org innovative Konzepte, um neue mediale Pfade des Lernens und der Beteiligung zu erkunden.

Träger mediale pfade e.V.

Beispielprojekte:

  • Jugend hackt (Coding für Jugendliche)
  • KiezStory (WebVideo-Projekt mit Jugendlichen )
  • DataSkop (Algorithmen verstehen)
  • AntiAnti (politische Medienbildung)

Pädagogische Ansätze: Medienpädagogik, Politische Bildung, Primär-/Universalprävention

 

Themenbereiche: Rechtsextremismus, Antisemitismus, Islamismus, Diskriminierung, Verschwörungsmythen

 

Projektpfeiler: Workshops für Jugendliche, Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte, (Peer-to-Peer-Ansätze)

Projekt AntiAnti

@wirsindantianti

Primärprävention

  • Arbeit mit allen Zielgruppen
  • beinhaltet Medienkompetenz & diskriminierungssensible politische Bildung
  • Kritische Reflektion als Ziel
  • nicht geeignet für stark radikalisierte Jugendliche

 

Radikalisierungsprävention

  • Diskriminierung und Ideologien der Ungleichwertigkeit sind weit verbreitet und stellen eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar

  • Rechtsextremismus, Antisemitismus und Islamismus als drei relevante Ideologien der Ungleichwertigkeit in Deutschland

  • Social Media und das Internet als spezifischer Raum der Verbreitung

Ausgangslage

Wichtige Begriffe

"Radikalisierung ist die zunehmende Bereitschaft, eine normative Ordnung infrage zu stellen."

Radikalisierung

Quelle: PRIF Report 5/2018

Radikalisierung

"Ein komplexer und auf ineinandergreifenden Ebenen stattfindender Prozess mit individuellen, zwischenmenschlichen, gruppenspezifischen, strukturellen, institutionellen, historischen und kulturellen Ursachen."

Quelle: PRIF Report 5/2018

Radikalisierung

Radikalisierung ist normativ offen und deshalb nicht zwingend negativ!


Beispiele für Radikalisierung:  Frauenrechtsbewegung, Civil Rights-Bewegung, Klimagerechtigkeitsbewegung

  • Einfacher Zugang zu ungeprüften Inhalten
  • einfache Lösungen für komplexe Zusammenhänge
    (Stichwort: Verschwörungserzählungen)         
  • Algorithmen, Fake News, Hate-Speech
  • Professionalisierung von ideologischen Akteuren
  • ABER: keine Online-Radikalisierung ohne psychosoziale Grundlagen Offline

 

Medienbildung, Informationskompetenz und kritisches Denken zentral für Prävention

Online-Radikalisierung

Phänomenbereich Online-Radikalisierung

Online vs Offline?

  • es gibt keine gesonderten  "online-Versionen" von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
  • der digitale Raum bietet aber:
    • einfachen Zugang
    • neue Formate
    • große Reichweite
    • weniger Widerspruch
    • Anonymität
    • oft Straffreiheit

Soziale Medien

Beliebtheit von sozialen Medien unter Jugendlichen entwickelt sich dynamisch, ideologische Akteure folgen Nutzungstrends.

 

Relevante Plattformen sind unter anderem :

  • Instagram, TikTok
  • Video-Streaming (YouTube, Bitchute, Twitch)
  • Messenger-Dienste (Telegram, WhatsApp)
  • Gaming-Plattformen (Discord, Steam)
  • Foren und Imageboards (reddit, 4chan)

 

Grenzen des Sagbaren werden bewusst verschoben

 

 

Soziale Medien

Rechtsextreme und islamistische Akteure vermitteln ihre Inhalte strategisch:

  • Orientierung an beliebten Lifestyle-Formaten (Musik, Kleidung, Gaming, Sport, Kalendersprüche, lustige Videos und Aktionen, Challenges, Hashtags, Emojis, Naturschutz, Esoterik, ....)
  • Handlungs- und Gesellschaftsvorstellungen fließen subtil ein
  • Bewusste Nutzung von Algorithmen führt zu gehäufter Darstellung von ähnlichen Inhalten und Netzwerken

Akteure & Strategien

 Verschwörungsideologische Akteure

Beispiel "New World Order"

Klassische antisemitische Narrative werden neu codiert und chiffriert transportiert

Verschwörungsideologische Akteure

Klassische antisemitische Motive und Bildsprache: Vermeintliche Weltherrschaft im Hintergrund, "Strippenzieher", Bild des Finanzkapitals

Beispiel "Rothschild-Mythos"

  • Beispiele rechtsextremer Rap von NDS (neuer deutscher Standard) und Chris Ares

Rechtsextreme Akteure

Vor allem sogenannte neue Rechte haben Fokus auf Netzaktivismus:

  • Beispiel rechtsextremer Instagram-Kanal "amandina_vomrhein"

Rechtsextreme Akteure

  • Beispiel rechtsextremer Instagram-Kanal "amandina_vomrhein"

Beispiel islamistischer TikTok-Kanal

"as-siratofficial"

Islamistische Akteure

World Café

Ihr habt jetzt ca. 30 min Zeit euch in einem World Café mit vier unterschiedlichen Methoden zu den Themen Online-Radikalisierung und Hate-Speech zu beschäftigen. Überlegt schon währenddessen in welchem Rahmen die Methoden sinnvoll sein können, welche Stärken sie haben oder wie sie eingebettet werden müssen. Überlegt aber auch, wo es eventuelle Grenzen und Fallstricke gibt.

Pädagogische Zugänge

  • Politische Bildung
    • kritisches Denken im politischen Raum
    • Ambiguitätstoleranz
    • Empowerment
  • Medienbildung
    • Medienkompetenz
    • digital literacy
    • Informationskompetenz
  • Auseinandersetzung mit jugendlichen Lebens- und Erfahrungswelten
    • Verstehen und sich beziehen
    • "The Kids Are Alright"

Was tun als Pädagog*in?

 

  • Jugend als Lebensphase des Ausprobierens, Abgrenzens, der Frustration und der Radikalität
    • Zugewandt-Hinterfragende Haltung der Pädagog*in
    • Raum für Fehler und Entwicklung
    • Keine Reduktion der Person auf einzelne Aussagen
    • Fälle gefestigter Weltbilder und Gewalt benötigen Weiterleitung an andere Stellen

Jugend und Radikalisierung

Handout mit Linkliste

Feedback

Folgt uns auf Instagram!

Copy of 11/05/23 - NETTZ Event - AntiAnti - Prävention von Online-Radikalisierung

By mediale pfade

Copy of 11/05/23 - NETTZ Event - AntiAnti - Prävention von Online-Radikalisierung

  • 147